JA

...ich bin wieder da :) und zurück aus meinen Blogger-Ferien. Wow, die vergangenen Wochen kamen mir vor wie schier ein ganzes halbes Jahr. Vollgepackt mit wunderschönen Erlebnissen und Geschehnissen. Und ja, in wenigen Tagen sagt meine Schwester Ja zu ihrem Zukünftigen. Ein schönes Paar und ich freue mich so mit ihnen.

Gleichzeitig bin ich mitten in den letzten (oder eben immer noch nicht letzten ;) Vorbereitungen für das grosse Fest - ich darf die Hochzeitsdekoration gestalten - yippie!

Das amtliche Ja-Wort gaben sich die beiden bereits vor zwei Wochen, wo auch die folgenden Bilder entstanden. Peinliche Anekdote und Blogger-Fauxpas nebenbei: Als Mäni mit mir hinter das Schloss ging, sah ich die wunderschöne Schlosstreppe und sagte Mäni, hier wäre doch ein toller Ort und ich stand bereits hin. Mäni musste plötzlich lachen und sagte, dass mir gleich ein Saal voller Augen zusähe - im Raum hinter fand nämlich die nächste Trauung statt. Ach, wie peinlich!

Worüber ich heute berichte, sind all die Hochzeitsvorbereitungen, welche bereits viel viel viel viiieeelll früher beginnen und ich verrate dir was mir bereits seit Monaten durch Kopf und Herz geht.

  

JA NR. 1 - FEEL GOOD

THE LEGS
Immer und immer wieder, wenn ich mich rasiere, meist in Hetze und Eile, weil Ilay und Lou das Lousbuben-Gespann per se sind und in Kürze «vaseliniges» anstellen können (es gab natürlich ein Revival - hach!), schneide ich mich.

Dementsprechend sehen meine Beine wie nach einem Klingenkampf aus. Da mein ausgewähltes Kleid diesmal nicht bodenlang ist, ich ziemlich sicher auch diesmal in Hetze sein werde, lasse ich den Rasierer von Philipps SatinShave Prestige an mein Bein ran ;). Lustig, bis anhin fand ich solche Geräte immer abschreckend und unpraktisch. Der Philipps aber liegt super in Hand und an Bein und verhindert Schnittwunden. Mit dem Tail kannst du sogar unter die Dusche gehen (das klingt jetzt aber auch). Bei den Knie-Partien kommen die Häärchen gut mit und die Beine werden geschmeidig, seidig und glatt wie in der TV-Werbung :). Praktisch finde ich auch, dass der Rasierier mit drei verschiedenen Aufsätzen ausgestattet ist und so auch die Bikinizone sanft enthaart werden kann. Haarproblem gelöst - check :).



THE TEETH
Hach, von meinem Zahnwahn habe ich ja bereits berichtet und ja gerade an Hochzeiten, wo viel gelacht und fotografiert wird, möchte ich mein Gebiss für diesen Anlass auf Vordermann bringen. Ich durfte die White Strips von Alpine White testen. Für mich die ersten Whitestripes aus der Schweiz, welche so wirkungsvoll, wie jene aus Amerika sind. Denn schon nach dem ersten Mal aufbringen, erkannte ich bereits nach einer Stunde Wirkung. Die Stripes sind einfach von der Handhabung. Man klebt sie wie ein Pflaster auf die Zähne - Zähnepflaster, sozusagen ;) - verzichtet ein bis zwei Stunden aufs sprechen (ist auch mal gut ;) und was mich erstaunte, weil ich sensible Zahnhälse habe, dass meine Zähne danach nicht schmerzten. Bis zur Hochzeit pflastere ich also noch paarmal meine Zähne zu und schweige in Stille.


Auf dem Bild siehst du die Zahnbürste von Curaprox. Was es damit auf sich hat und weshalb auch der Elmex Zahngel darauf abgebildet ist, davon berichte ich ein andermal. Und ja, Ilay mein zweiter kleiner Assistent unterstützte mich beim Bild-Styling ;).



THE SMELL
Wie du von hier und hier weisst, verbinde ich Düfte mit Ereignissen in meinem Leben, die mich Jahre später immer wieder einholen und das Erlebte nochmals erleben lassen. Ich liebe solche Duft-Backflashs. Deshalb musste auch für die Hochzeit meiner kleinen Schwester ein «neuer» Duft her. Er ist eben nicht neu. Ich habe den Duft letztes Mal als wir in Amerika waren, gekauft. Ich war damals mit Ilay schwanger und ich war so schwanger, dass ich äusserst sensibel auf gewisse Düfte reagierte, sogar dann, wenn sie gut rochen. Nun gehts wieder, denn der Duft von Anthropologie riecht wunderbar - leider nun nicht mehr erhältlich.

 



JA NR. 2 - GOOD LOOK

THE DRESS
Ja, das Kleid, das Kleid, das Kleid, das Kleid. Es ist die Wahl der Qual und ich habe mir die Finger wundgegoogelt und wundgepinterestet ;). So entschied ich mich diesmal für ein atypisches Kleid, das ich natürlich noch nicht zeige. Ok, drei Dinge: 1. Es hat einen Träger (einen sehr schönen so finde - ich ämel) und die Farbe (auch schön) und und 3. es ist nicht bodenlang. Ok, hier ein kleiner Ausschnitt ;). Doch natürlich lasse ich dich darüber wissen, wo ich super tolle Kleider weit ab von Mainstream und Riesenhandelsketten gefunden habe...

Hier eine Auflistung, wo du tolle Kleider findest:

STYLEWE // J. CREW // LA GARçONNE // NO6STORE // ANTHROPOLOGIE // MODCLOTH


THE SHOES
Ohja, ich liess mir eine Ladung nach Hause liefern, da die Zeit langsam aber sicher knapp wurde und damit ich in Ruhe Schuh und Kleid miteinander anprobieren konnte (olé Onlineshoppen :). Da ich aber weiss, dass ich hohe Schuhe gerade bis knapp nach der Trauung tragen werden kann, hoffe ich nun, dass meine Schnürballerinas noch nächste Woche angeliefert werden :).


Legende von links nach rechts:
1. Lila-Heel von Steve Madden, da kann ich einfach drin stehen, aber nicht gehen
2. Nude-Heel von Zalando Iconics, damit kann ich nur im Rollstuhl gehen
3. Blue-Heel von Zalando Iconics, dito wie Nummer 2 :)
4. Nude-Heel zum zweiten von Buffalo, könnte klappen
5. Label vergessen, aber auch damit könnte ich eh nur an Krücken gehen - Hach.

 

JA NR. 3 - BE GOOD
Ohja, für einmal alles dabei haben, was man so an einem Tag braucht und wer mich kennt, weiss dass ich oft vieles zu Hause vergesse und mir dann von andern ausleihen muss. Diesmal werde ich diejenige sein und aus meinem Täschchen schöpfen. So ist mit dabei...

Binde von der lieben Linda - Ballone (super Kiddo-Ablenkung) - Nastücher - Pflaster - O.B.'s - Labello Lippenbalm - Sonnenschutz von Nivea - Deo invisible von Nivea - Fuselroller - Nähzeug für alle Fälle - Fächer - Sonnenbrille - Make up von Estée Lauder - Lidschatten von BE und Pinsel - Lippenstift von Chanel - Handcrème - Eau de Toilette Vanille aus Grasse - Haarersatzklammern - meine Instax Kamera für besondere Momente. Was noch fehlt ist ein Fleckenstift, Kopfschmerztabletten sowie Wasser.

Scheibenkleister, ich brauche eine grössere Tasche!

Hach, wie ich mich freue und aufgeregt bin. Natürlich halte ich dich per Instagram auf dem Laufenden und natürlich werde ich dir auch noch über die Deko berichten. Oh und übrigens: Das Kleid, welches ich oben auf den Bildern trage, ist von La Redoute, Täschchen auch ;), Schuhe von Superga und die Sonnenbrille von Cupshe.

BANG BANG AND HAPPY FIRST AUGUST!

PS: und ich merke gerade wie schön es ist wieder zurück im Blogger-Alltag zu sein - i missed it :)!



comments powered by Disqus