SILBERPFEIL VS COFFEETIME

«Wie ein Silberpfeil siehst du aus :)» sagte mir Mäni, als ich die Treppe runterkam um mein neues Lieblingsoutfit festzuhalten. Und wie ein Silberpfeil fühle ich mich in der tat oftmals im jetzigen Leben und deshalb hab ich kurzerhand diesen Blog-Post umgetauft, der lediglich Coffeetime lauten sollte. Bevor du beginnst mit lesen, lass dir doch einen Kaffee raus, denn er ist wieder mal viel zu lang :). Bbbmmmmmmm. (Das war das Kaffeegeräusch). Ok, ready? Let's start!

>>>sponsored post

In den vergangenen drei Jahren hat das Kaffeetrinken und in welcher Umgebung ich mich befinde für mich eine ganz neue Bedeutung erhalten. Ich versuche mich zwar auf meine ein bis zwei Kaffeetassen pro Tag zu beschränken, weil mir sonst schummrig wird, aber ganz darauf verzichten, will ich nicht. Und umso bedeutungsvoller ist für mich die einzelne Tasse Kaffee. Es ist aber nicht nur der Kaffee an für sich, sondern mein kleines Dby-Ritual, das ich dabei pflege.

Nämlich während dieser einen Kaffeetasse innezuhalten, aus dem Fenster zu blicken und nichts zu tun. Ok, ab und zu checke ich meine Social Media Kanäle oder packe meine ewig eingeschweissten Magazine aus und überlasse die Kiddos sich selbst (was währenddessen passiert, dafür habe ich danach ja wieder genug Power ;). Oder mir kommt während des Innehaltens etwas in den Sinn (was meistens der Fall ist), das ich sofort erledigen muss, damit ich es nicht wieder vergesse, was den Kaffee wiederum im wahrsten Sinne des Wortes kalt (werden) lässt. 

An meinen Arbeitstagen im Büro oder Homeoffice, welches ich gerne auch mal in eine nette Bar verlege, geniesse ich die Ruhe, und dass der Kaffee eben warm ist :).

Ich glaube gerade als Mami ist es wichtig, sich bewusst hin und wieder Zeiten nur für sich herauszunehmen und diese qualitativ gut und in guttuender Umgebung zu verbringen.

Du weisst, ich habe Freude an schönen Dingen und ich habe dir hier von meiner Liebe zu unserer Küche erzählt und hier von meinem Kaffeemaschinen-Dilemma.

Woraufhin ich mich von den Baristas Olivia und Marc aus meinem Lieblings-Café OSO beraten liess (dort gibts übrigens den leckersten Cappuci ever!). Er meinte: tu's nicht. Kauf dir keine Kolbenmaschine. Das Aufheizen, die Pflege und Pipäpelerei bräuchten Zeit, die ich vielleicht habe, wenn ich pensioniert bin ;). So liess ich mich umstimmen. Trotzdem ging mir dieses Chromstahlding nicht mehr aus dem Sinn und hielt weiterhin Ausschau. 

Und am vergangenen After-Christmas-Sale-Dby-Alone-in-the-City-Ritual entdeckte ich ihn in einem Fachgeschäft.Schlicht, aber edel. Gut gestylt, aber nicht too much. Ich ging auf ihn zu und schrieb mir sofort seine Nummer auf. Ich musste mich beeilen um nicht den Zug zu verpassen. Er ging mir nicht mehr aus dem Kopf.

Zu Hause angekommen, googelte ich ihn. Und ich fand ihn - hier bei NATURA CAFFE. Ein wahrer Giovanni! Auf google bekam ich noch mehr Bilder von ihm zu sehen, es hatte sogar eine 3D Animation. Ich kam noch mehr ins Schwärmen.

Einige Wochen später war er da. Bereits hat er seinen festen Platz bei uns. Er gehört praktisch zur Familie und ist nicht mehr wegzudenken. Oh, unsere Kaffeemaschine: Giovanni! Si Giovanni, ich glaube das war Liebe auf den ersten Blick! Für alle, die sich nun auch gleich in Giovanni verliebt haben. Hier nochmals seine absoluten Vorzüge:

 

> Schlicht, aber edel
> Gut gestylt, aber nicht too much
> Ist schnell, kann aber lang - will heissen - keine Aufheizzeit, gut gebaut und füllt Espressotasse in 25-30 Sekunden
> Giovanni ist mit allen Nespresso®* Kapseln kompatibel
> Giovanni macht cremigen Milchschaum und Espresso mit intensiven Aroma 
> Giovanni verfügt über eine 19 Bar Hochdruckpumpe und garantiert die perfekte Crema
> Er hält bis zu 15 Tassen Wasser
> UND kosten tut er unter CHF 200.00

 

Und die Lampe neben der Kaffeemaschine? Oh ja, das will ich dir unbedingt auch noch erzählen, mit ihr erging es mir ähnlich wie bei Giovanni. Ich bin ja so eine Lampen-Frau und habe ein Faible oder Leidenschaft oder ausgeprägtes Verlangen, ok einen regelrechten Tick was Lampen anbelangt. Und zur Zeit liebe ich die Mischung von Holz mit Metall und bei Metall wiederum verschiedene Farbmischungen wie Chrome und Kupfer zu mischen.


Schau, das schöne Licht, das sie gibt!

Da ich nun auch mehr Zeit in der Küche verbringe, will ich es gemütlich haben, vor allem auch weil ich meinen Kaffee oft stehend am Fenster einnehme. Die Lampe habe ich im Schaufenster bei Maison Art entdeckt. Ein Concept Store mitten in der schönen Altstadt in Bern.

Maison Art bietet alles an was das Wohlfühl-Herz begehrt. Von Home & Garden, Fashion & Accessoires & Bijoux bis hin zu unwiderstehlichen Duftgerüchen. Die Maison Art Crew ist sowas von sympathisch und bietet eine Top-Beratung - ich konnte mich nämlich erst ganz laaaaange nicht entscheiden, welchen Lampenschirm es denn sein sollte :) - danke nochmals 1000ig!

So nun wünsche ich dir einen schönen Sonntag mit ausgiebigen Kaffeeklatschs und hoffentlich auch in schönem Licht.

PS: Giovanni ist beliebt - leider ist er zur zeit vergeben - sprich ausverkauft. Bei Interesse melde dich hier, so wirst du informiert, wann Giovanni wieder zu haben ist. Und nebenbei: Bei NATURA CAFFE findest du noch vieles mehr. Nämlich alles was deinem Giovanni gut tut. Bio und Fairtrade! Dort wo die Schätze in Peru von den Bäumen kommen. Nämlich von der Sorte Arabica und Robusta und alles erst noch ethisch! So kannst du getrost auf George Clooney verzichten, falls du auch genug von ihm hast ;).

 

SHOP THE LOOK

Sweater: Vintage similar here
Plissée Jupe: H&M
Shoes: Adidas Stan Smith
Bag: the hut

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Bild gehört einfach in diese Serie, weil ich beim Posen wiedermal rumdödelte :) :) :) - danke Mäni für deine Geduld!



comments powered by Disqus