ZAHNWAHN VOL. 2

Oh ja, ich habe einen regelrechten Zahnwahn. Oder sollte ich schreiben hatte. Vor ungefähr zwei Jahren habe ich hier bereits darüber berichtet und ich muss schmunzeln, wenn ich jenen Post wieder lese... Denn seit unsere beiden Kiddos im Work-Life-Alltag sind, muss alles ein bisschen schneller gehen. Wie wird das mit drei ;)?!

So kams, dass mich meine Dentalhygienikerin das vorletzte Mal auf dem Zahnarzt-Schragen auseinandernahm und ungläubig an meinen Zahnhälsen scharrte und fragte, wo die guten alten Zahnseiden-Zeiten blieben.

Mit Schuldgefühlen, schlechtem Gewissen und wundem Zahnfleisch verliess ich die Zahnarztpraxis und nahm mir vor beim nächsten Elektronik-Geschäft eine mir angeratene elektrische Zahnbürste zu kaufen.

Und so stand ich da, ratlos und lustlos, weil all die Bürsten schlicht ein Badezimmer-Verunstalter wären. Jaaa, ich weiss – Hallo Ästhetin! So ging ich mit leeren Händen wieder aus dem Geschäft. Das schlechte Gewissen blieb - bis vor kurzem.

Denn Philips hats erlickt. Ich und mein Plaque schmelzen beim Anblick dahin, weil weiterhin mit der alten Bürste weiter zu schrubben und so mit meiner Mundhygiene beim Zahnarzt in Verruf zu geraten, liess mein Stolz schlicht nicht zu. Diese elektronische Zahnbürste PHILIPS SONICARE DIAMOND CLEAN mit den rosé goldenen – ROSEGOLD!!! – Details hats mir sowas von angetan. I mean!

Die Bürste hats aber nicht nur rein äusserlich drauf. Sondern ist ein wahrer Ferrari mit viel PS. Denn die Zahnbürste verfügt über fünf Gänge - ok Stufen: CLEAN - WHITE - POLISH - GUM CARE - SENSITIVE. Die DH meinte aber, dass die Stufe «Sensitive» für Beginner wie mich völlig ausreiche.

Das absolute Highlight für mich ist das «Ladeglas für stilvolles Aufladen per Induktion»! Auch fürs Reisen ist gesorgt. Nämlich mit dem edlen USB-Reiseladeetui. Mittels Steckdose oder über USB via Laptop brauchst du auch im Ausland nicht auf den Feger zu verzichten und die Leichtigkeit der Transporttasche fällt nicht ins Gewicht.

Nun steht er da in unserem Badezimmerschäftli. Jürgen. Genau. Die Zahnbürste hat einen Namen verdient, wo mir nicht zum würgen zumute ist. Und du weißt, wie sehr ich Alltagsdinge nicht mag und mit schönen Produkten alles ein bisschen lieber und besser ertrage was sich eeeewig und neverending wiederholt UND weil mich die DH mit prüfendem Blick von unten ansah und sich vergewisserte, dass ich ja schon morgens, mittags und abends die Zähne putze. «Aber klaaar doch.» Tutete ich. Räusper.

Und als ich kürzlich wieder auf dem Schragen der DH lag, fragte ich mich ernsthaft, wie du das amix handhabst: Hältst du deine Augen geöffnet und starrst zwischen der grellen (ja, die ist grell!) Zahnarztlampe, blauem Gummihandschuh und Kopf bestückt mit Mundschutzmaske (gottlob, da ich nur kurz durchfegte, bevor ich loszog) hindurch, oder schliesst du sie?

Jaaaa, das nimmt mich wunder im Fall! Ich hab beides ausprobiert und ich kann dir sagen: Ich empfinde den Schmerz grösser, wenn ich die Augen geschlossen halte, chchch. Dafür hatte ich umso mehr Ideen, weil langweilig.

Nämlich zerbrach ich mir den Kopf darüber weshalb da oben kein Bild hängt, wie zu meinen Kindstagen. Oder ist das jetzt old school? Und wenn ja, ich hätte DIE AFFILIATE MARKETING Idee, wo für einmal die Patienten und nicht die Zahnärzte auf die Kosten kämen. TV anschrauben und sich von Philips-Bürsten und anderen mundkundigen TV-Spots berieseln lassen. Wers über sich ergehen lässt, erhält 10 % Reduktion auf die Zahnarztrechnung, chchch. Mäni meinte zwar diese Idee hätten bestimmt schon zig andere vor mir gehabt - wehe ich hätte Patent anmelden sollen!

 

***WETTBEWERB***

Und damit die Rechnung auch für dich und deine Zähne inkl. Zahnhälse und Badezimmerschäftchen aufgeht, TATAAA: Darf ich zusammen mit Philips diesen Ferrari von einer elektrischen Zahnbürste im Wert von CHF 299.90 verlosen!

Followe style by dby auf Facebook und/oder Instagram und schreibe mir bis am Sonntag, 25. Juni 2017, ob du auf dem Schragen die Augen geöffnet oder geschlossen hältst. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinnerin/der Gewinner wird Ende Juni 2017 bekanntgegeben.

Und weisst du was? Nach dem letzten Check bei der DH kann ich dir sagen: Auch wenn ich nicht mehr jeden Abend mit dem Seidenfaden durch meine Zahnzwischenräume seide, they look pretty good!

HAPPY SUNDAY!



comments powered by Disqus