NO TATTOO - ME TOO


Bildquelle: Gaby Züblin

Mir ist absolut bewusst, dass ich mit diesem Blog-Post dem einen und der anderen wohl bizli ans Bein bisle. Sorry.

Deshalb versuche ich erstmal die Luft aus den Segeln zu nehmen: Ja, ich habe einige sehr konservative Züge in meinem Wesen. Ich. Also nicht du. Und ich tu dich aufgrund der Thematik des folgenden Blog-Posts (sofern sie dich betrifft) in kein Schublädchen und verurteilen schon gar nicht, damit hab ich auf dem Weg zum 30gi glücklicherweise aufhören können. Luft raus?

Also, gehen wir ans eingemachte. Ich habe kein Tattoo und werde in 100 Jahren keines haben. Ich finde von weitem sieht das aus wie ein Fleck. "Höööö??? Ist das jetzt ein Muttermal oder zu 99.9% wohl doch ein Tattoo?!"

Ein makelloser Körper ist für mich so wie er erschaffen wurde und genau so perfekt. Er ist für mich ein einmaliges Kunstwerk. Der Künstler hat alles gegeben. Er hat gewusst welche Formen, Farben und Details er nehmen soll. Es soll ja auch eigen und individuell sein, auch wenns dir nicht passt.

Wenn da nun was zugefügt resp. zugestochen wird, würde ich als Künstler dies als ein freches Dreinschwätzen und arges Kritisieren am erschaffenen Werk auffassen. Mann oder Frau bislet dem Künstler sozusagen ans Bein, weil ihm so gesagt wird: „Hee, du hast da was vergessen oder es war nicht ganz so gut so“. Hinzu kommt: Der Künstler weiss, dass jedes seiner Kunstwerke in die Jahre kommt – so ist es völlig ausreichend im Alter lediglich mit schlabbriger Haut ohne Ratespiel auszukommen - obwohl im Altersheim wäre dies wohl ganz amüsant und unterhaltsam ;)!

Ein weiteres Bild: Du baust ein Haus nach deinen Vorstellungen und in der Nacht kommen paar Helden und versprayen dir die ganz Außenfassade. Wenn das nicht weh tut...

Oder ein drittes und letztes Bild, dann hör ich auf: Dein Baby kommt zur Welt unberührt, fein und perfekt. So erlebte ich es bei Lou in der ersten Nacht, nach der Geburt. Ich konnte nicht schlafen, weil ich ihn immer anschauen musste und plötzlich liefen mir Tränen über die Wangen, weil ich mir der wichtigen Aufgabe bewusst wurde

Hei, auf dieses Geschöpf darfst du achtgeben und bist für ihn verantwortlich. Ich will ihm Sorge tragen.

und betete um Schutz und Bewahrung. Hoffentlich geschieht ihm nie was Schlimmes. Natürlich war ich mir bewusst, dass ich u.a. Kniepflaster vom Umfallen des zu schnellen Rennens nicht würde verhindern können... aber dann werden sie 18 und verstechen alles?

Oh ja - und das viele Geld, welches da verstochen wird. Meine Währung ist Kleider und Reisen (eben jedem sein Schublädchen). Ich glaube die Tattoos meiner Geschwister würden zusammengezählt eine halbe Weltreise ergeben!

Aber ich muss auch zugeben; die filigranen und feinen und eigenen; ja, an denen hab ich auch Gefallen. Noch mehr aber an denjenigen, die wieder verschwinden! Und da gibts für mich drei Möglichkeiten zur Auswahl...


No. 1  

Die Golden-Tattoos. 

Sie sind ganz klar das Must-Have des Sommers. Und jaaa so neugierig und offen wie ich bin, hab ich gefunden das passt und probier ich aus, weil ja nicht für immer. Und eben nach 5-7 Tagen... Aber ich muss ehrlich sagen, die Golden-Tattoos von MY MANTRA haben es mir besonders angetan und werden definitiv mein Sommer-Accessoire 2015! Wie du siehst, bin ich in Sachen Tattoos wirklich ein Bambi und hielt mich zurückhaltend. Aber auf MY MANTRA kannst du dich durch und durch von den wunderbaren Aufnahmen, welche übrigens vom freischaffenden Fotografen und Künstler Giglio Pasqua geschossen wurden, inspirieren lassen. 

Und ist die Haut nach einem schönen Sommertag gebräunt, kommen die Golden-Tattoos besonders funkelnd und leuchtend zur Geltung. I like!


No. 2

Das Kindertattoo.

Da habe ich mich sogleich in meine Kindheit gebackflasht gefühlt :). Und die Kindertattoos waren ja eh auf meiner Summer-Bucket-List.




No. 3

Das Schatten-Tattoo.


Aus meiner Sicht das schönste und natürlichste Tattoo auf der Welt. Toll, oder? Ok, abgesehen davon, dass ich den Baum ausreißen und über all mitschleppen und mich ins rechte Licht stellen muss... :).

Und wie könnte es auch anders sein - einen Baum ausreissen und verlosen mag ich nicht - aber ich verlose auch heute unter allen Kommentaren (ob auf Facebook oder direkt auf meinem Blog spielt keine Rolle) 3x einen Tattoo-Bogen von MY MANTRA.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals - die Dinger sind wie die echten Tattoos - sie machen süchtig ;)!



comments powered by Disqus