Ins-PIRAT-ion

Ich bin müde.

Die Augendeckel fühlen sich an als hätten sie Muskelkater. Die Nächte verdienen es nicht Nächte genannt zu werden. Ich bin da - immer. Fast immer. Meine nächtlichen Stillzeiten nutze ich manchmal zum Schreiben - das tut gut. Diesen Bericht zum Beispiel.

Es geht mir gut. Erstaunlich gut. Aber ich möchte schlafen. Schlafen! Am liebsten sieben Tage und sieben Nächte und zwar gleich am Stück. Ich werde ermutigt, unterstützt, gefragt, bekocht und getragen - ich bin trotzdem müde. Manchmal hilft es sich auf Dinge nicht zu konzentrieren und nicht hinzusehen, um es einfacher, leichter und weniger müde zu sehen. Eines aber bleibt. Meine Inspiration. Die bleibt - ob müde oder übermüde.

Ich liebe es inspiriert zu sein. Bin ich inspiriert, sprühe ich vor Lebensfreude, fühle mich beschwingt, frei und leicht. Mein Kopfkino produziert ganze Filmstreifen und mein Herz flattert wie verliebte Bauch-Schmetterlinge. Wie ein frischgeköpftes Huhn könnte ich in der Weltgeschichte umher rennen und möchte am liebsten alles auf einmal haben-wollen-tun. Ist meine Inspirationsquelle einmal angelaufen, ergiessen sich regelrechte Wasserfälle, weil immer neue Ideen hinzu kommen.

Ich bin ein wahrer Pirat wenns um Inspiration geht. Ich liebe die Suche und das Entdecken nach Schätzen, noch-nie-Gesehenem, gut-hab-ichs-Gefundenem. Was mich jedoch von einem Piraten unterscheidet, ist das Teilen mit anderen. Schliesslich hab ich mich ja auch durch andere inspirieren lassen und kam auf eigene Ideen durch deren anderen Ideen. Und ewig dreht sich dieses Inspirations-Rad weiter und aus Inspirationen entstehen eben wiederum neue und eigene Ideen.

Und weil das Teilen von Inspiration mit und von anderen für mich wichtig ist, gebe ich gerne einen kleinen Inspirations-Auszug von mir an dich weiter.


Quelle 1 - Der Sport

Die kleinen Auszeiten werden zu grossen Freiheiten. Ich tauche ein ins kühle Nass - endlich. Das Wochenbett ist vorüber und alles wieder auf dem Damm. Ich schwimme. Nach einer Länge habe ich das Gefühl ich sterbe. Ich schwimme weiter, es tut so gut. Die elfte Länge - ich schwimme immer noch, es tut so gut. Ich habe das Gefühl alle Lebensgeister sind zurückgekehrt. Ich tauche unter, fühle wie sich meine Lungen mit Luft füllen und höre an der Oberfläche meine Luft ausatmen. Ich fühle mich frei, leicht und inspiriert.




Quelle 2 - Die Bücher

Ich liebe sie! Ein Buch, welches ich mir während meiner Liegezeit orderte: OH JOY! Die Autorin, eine begeisterte Selfmade-Woman und Bloggerin, habe ich beim socialmedialen entdeckt. Simple, einfache Wohn-, Deko-, und Styling-Ideen pimpen dich und deine Umgebung auf. Fehlen dir Ideen für Geschenke, Geburtstagsfeiern oder sonst bisschen Farbe in deinem Leben? Dieses Buch ist ein wahrer Regenbogen-Segen.

 

Quelle 3 - Die Online-Welt

Die Social-Media Welt ist für mich als Stylistin nicht unwesentlich. Pinterest-, Instagram- & Co-sei dank, halten mich die Tools auf dem Laufenden. Ich liebe die Suche nach Designern, schönen Accessoires und Kleidungsstücken weg vom Mainstream. So bin ich auch auf das Dream-Team Julia & Dominic gestossen. Sie haben CLOMES ins Leben gerufen.



Ihr Shop ist für mich wie eine Liebesgeschichte. Die Liaison begann mit einer Affäre zwischen CLOtheS und hOME ergo CLOMES und endet in einer wahren Romanze, die Qualität und Handarbeit vereint. Genau mein Ding! Denn mit viel Liebe und Zeit wählt CLOMES die Juwelen an Kleidung, Schmuck und Accessoires sorgfältig aus und bietet dir Exklusives und Einzigartiges von Jungdesignern, deren Liebe zu ihren Stücken nicht frischer sein könnte. Und weisst du was?

CLOMES feiert Geburtstag! Ein Hoch auf diese Liebe, welche mit ihren zwei Jahren zwar noch jung ist, aber dafür ganz schön innig. CLOMES und ich schenken dir zur Feier dieser Liebe einen Gutschein im Wert von CHF 10.00 ab Einkauf von CHF 50.00. Einfach den Code "jubiläum15" im Bestellablauf eingeben und der Betrag wird dir direkt abgezogen. Der Gutschein ist nicht kumulierbar mit anderen Gutscheinen, pro Nutzer einmal einlösbar und bis Ende August gültig. Viel Spass beim Sonntagsschoppen (ist ja auch Wetter "drna")!


Bildquelle: clomes.ch

 

Quelle 4 - Magazine

Ich bin ein Magazin-Junkie! Wenn Annabelle all zwei Wochen vor meiner Türe liegt, freue ich mich wie eine kleines Kind. Zu Kaffee und Kuchen verbringen wir ausgiebig Zeit miteinander und sie ist deshalb bizli wie eine Freundin für mich. Die Chefredakteurin, Silvia Binggeli, hat die Schreibfeder mit Stil in der Hand und ist oben drauf noch Bernerin. Ihr Editorial lese ich immer gleich zu Beginn. Der Rubriken-Mix erweitert mein "ach-immer-noch-so-schwaches" Allgemeinwissen und hält mich mit den Trends am Puls der Zeit auf dem Laufenden. 

Aber auch die folgenden Magazine lassen meinen Inspirations-Brunnen mit Ideen füllen...

...Blonde. Ein deutsches Magazin. Hier entdecke ich immer wieder mir nicht bekannte Designer, Singer&Songwriter, Labels und schöne Models. Die Redaktoren schreiben Texte, da schluck ich leer. Die Typographie setzt deren Handschrift in Szene und noch so gerne würde ich diese Seiten zum Tapezieren verwenden. Inhaltlich werden dir Themen über Fashion & Style, Living & Culture, Beauty & Wellness und Travel auf dem Tablett serviert. Cheers! 





...Couch. Ein Interieur & Fashion-Magazin. Im Format klein, im Inhalt oho! Nach dem Durchblättern dieses Magazins habe ich jeweils das Verlangen unser Hüsli umzugestalten, mich hinter die Nähmaschine zu setzen und online den Warenkorb zu füllen.


Huch, dieser Blog-Post wird immer länger und länger. Ich mach mal ein Ende und hoffe dir so paar Inspirationen für neue Ideen gegeben zu haben.

Und ich geh jetzt mal schlafen :).



comments powered by Disqus