HAMMAM AT HOME

Eines was sich mit Kiddos ändert: Rituale. Hat man keine, kommen sie. Hatte man welche, verändern sie sich.

Ich glaube es war genau das, was mir am meisten Angst und Bange bereitete, als ich noch kinderlos war und daran dachte vielleicht doch mal Kiddos zu wünschen. Nun bin ich mit Baby Nr. 3 schwanger und habs langsam begriffen (und bin immer noch dabei). Ich lasse los um Neues empfangen zu können.

So wie jetzt mit dem Liegen. Ich kann dir sagen, dass ich sehr dankbar bin, trotz Liegen doch noch zu Bloggen und mich ein Stück weit kreativ austoben zu können, wenn auch mit vermehrter Unterstützung.

Danke Mäni für die tollen Bilder, danke Iris fürs Holen dieser Monstera-Blätter (die sind wirklich über einen Meter gross und der Wahnsinn!) und danke Rituals für diese neue Produktelinie.

Zurück zu den Ritualen. Nein, sich ewig wiederholende Alltagssituationen mag ich noch immer nicht (hallo waschen) und doch verstehe ich inzwischen wie wichtig sie eben doch sind (hallo waschen zum zweiten ;). Spass beiseite. Als Mami ist frau sein eigener Boss und ich habe die Möglichkeit zu entscheiden wie ich Dinge bewerkstellige oder eben nicht. Für mich ist wichtig eine gewisse Vielfalt, Kreativität, Freiheit aber auch Treue zu haben. 

So auch was meine innere und äussere Schönheit anbelangt. Ich finde beides unheimlich wichtig zu hegen und zu pflegen. Was konsumiere ich? Welche Freundschaften pflege ich? Wie gehe ich mit mir selbst um? Und was tue ich auch äusserlich um mein System runterfahren zu können und mit mir im Einklang zu sein?

Die THE RITUAL OF HAMMAM Pflegelinie von Rituals hats erlickt:

HAMMAM AT HOME!

Und für mich in dieser Schwangerschafts-Liegezeit wie gemacht. Und bei aller Liebe zu unserem Hüsli, die Badewanne fehlt mir jeden Tag, so dass ich erst recht Produkte benötige (keine Badekugeln please), die von Haut bis Herz gut tun. Mit dieser Hammam-Pflegelinie, welche in fünf einfachen Schritten einen Hammam-Moment in unser Bad zaubert, kann ich vom Worklife-Balance-Alltag abschalten und bringe Haut und Herz wieder in Einklang.

Let's start...

 

STEP 1 - the ritual of hammam BLACK SOAP

Im ersten Schritt wird die Haut porentief mit der pflegenden (und schwarzen - i like!) Seife gereinigt. Dadurch lösen sich tote Hautzellen und die Haut fühlt sich samtweich an. Der Duft nach Eukalyptus versetzt mich vom Bad direkt in ferne Länder. Nun ist Haut und Herz bereit für den zweiten Schritt - dem Peeling.

 

STEP 2 - the ritual of hammam HOT SCRUB

Das Peeling bestehend aus reinem Meersalz reinigt meine Haut, wärmt durch den Ingwer und prickelt zugleich vom erfrischenden Eukalyptus. Meine Müdigkeit ist gelindert, meine Sinne angeregt und die Haut fühlt sich zart und erfrischt an.



STEP 3 - the ritual of hammam BODY MUD

Nun gehts ans eingemachte. Das Lehmpeeling reinigt meine Haut sehr intensiv, so dass abgestorbene Hautzellen nun definitiv der Vergangenheit angehören. Danach fühlt sich meine Haut sauber und zart an. Ich fühle mich zugleich belebt, weil auch hier wieder der Eukalyptus in Kombination von mineralreichem Rhassoul mitschwebt - mmhhhh. 

 

STEP 4 - the ritual of hammam FOAMING SHOWER GEL

Nun gehts ab unter die Dusche. Der reichhaltig pflegende Duschschaum mit seinem erfrischenden Duft, sorgt für eine angenehme und schonende Reinigung. Der Rosmarin Duft versetzt mich nun Richtung Provence.

 

STEP 5 - the ritual of hammam BODY CREAM

Nun fühle ich mich frisch und rein und creme meinen Körper mit der reichhaltigen und seidigen Körpercreme ein, die die Haut intensiv pflegt. Meine Haut fühlt sich samtweich, belebt und versorgt an - wie mein Herz.

Nach diesen fünf Schritten fühle ich mich erholt, wohlriechend und glücklich. So auch mein Baby im Bauch, das mir hin und wieder glückliche Stupfer als Zeichen der absoluten Zufriedenheit gab, und dass Mami sich Sorge trug.

HAPPY HAMMAM!

PS: Du weisst, ich bin ein langjähriger Fan von den Produkten von Rituals und habe bereits hier und hier darüber berichtet...



comments powered by Disqus