FRAU BLUME UND HERR BART

Ich liebe Blumen. Ich habe standartmässig in unserem Eingangsbereich einen Strauss mit frischen Blumen.

Ich finde frische Blumen im Eingangsbereich haben so was Mondänes.

So als hätte man eine Haushälterin, eine Nanny und einen Gärtner zugleich, der gerade die Apfelbäume zurückstutzt. Bisschen wie früher – in den 50er Jahren.

Ich bin aber alles andere als ein Fräulein in den 50er Jahren, die zu Hause sitzt, Däumchen dreht und jeden Tag darauf wartet und hofft, dass der Mann doch endlich wieder mal einen Strauss Blumen mit nach Hause bringen möge. Mäni, ist da zum Glück gar nicht so schlecht drin und wenn es mir wiedermal lange vorkommt, dann sage ich ihm ganz einfach: „Amore, bring mir wieder mal was nach Hause – ich hätte Freude“. Oder aber ich kaufe mir die Blumen eben selber.

Denn ich liebe es Blumen selbst zu püscheln, Farben zu mixen und mich davon inspirieren zu lassen. Was in der Natur farblich abgeht, sauge ich auf und lasse es in mein alltägliches Was-ziehe-ich-heute-an einfliessen. So wurde ich auch mutiger was Farbkombinationen angeht. Ich habe so Freude am aktuellen Eingangs-Strauss - deshalb ein kleiner Abriss, wie es zu diesem Geblüm kam :)...



Eine Riesenauswahl an so tollen Bänder findest du übrigens bei Interio.

Ok, Blumen sind schön und gut. Aber ich finde, dass wir Frauen ja auch mal einen Schritt tun können.

Wieso muss eigentlich immer der Mann was schenken?

Der Mann hat doch bestimmt genau so Freude, wenn er was geschenkt bekommt, wie die Frau.

Ok, vielleicht müssen es nicht gleich Blumen sein. Aber wie wäre es den zum Beispiel...

...mit einem Paket von Clomes

Bei der letzten Aktion konnte ich nicht widerstehen und bestellte mir zwei Dinge, die Mann so braucht. Oh, wie hatte ich Freude – auch wenn der Inhalt des Paketes nicht für mich war, aber schenken bereitet eben Freude und schau mal wie das Paket daherkam... so ein Packaging macht gleich doppelt Freude. Dabei lag eine persönlich handgeschriebene Karte und mint-grünes Seidenpapier umhüllte die beiden Geschenke.

Und nun zum Geschenk. Ein Mann mit Bart ist ja schön und gut, aber wenn schon, denn schon. So ein Bart muss für mich nämlich gehegt und gepflegt sein und nicht uferlos vom Gesicht, rüber zur Brust übergehen und endlos rumwuchern ;). Dieses feine Bart-Öl beschert dem Bart nicht nur angenehmen Duft, sondern glänzt auch noch schön. Es braucht nur wenige Tropfen und der Bart wirkt zart! Auch das schöne Flakon lässt sich im Spiegelschränkchen gerne ansehen.



Ja, und was wäre ein schöner Bart ohne schöne Fliege? Diese Fliege lässt sich sogar auf beide Seiten tragen. Und die Designer haben sich auch hier beim Packaging was überlegt. Mäni versuchte bei der Militärkrawatte den Knopf ewig zu wahren - er wäre nämlich aufgeschmissen gewesen so ohne Stylistin und Anleitung :).



Ich kann dir sagen Mäni hatte wirklich sehr Freude an den Blumen "meiner Art" :) und du weisst in 67 Tagen ist Weihnachten - vielleicht auch deine Art Blumen deinem Liebsten zu schenken?

PS: und bei diesen Kerzen (meine Lieblingskerzen) fühlen sich beide Herzen von Frau Blume und Herr Bart wohlig warm und zart - HAPPY SUNDAY :)!



comments powered by Disqus