Chic im Schnee

Wow, ich freu mich riesig über diesen Blog-Post. Für die Famigros Mama-Kolumne durfte ich zum Thema «Chic im Schnee» bloggen. Ich bin ja wirklich durch und durch ein Migi-Kind - so freut und ehrt es mich wurde ich zum Bloggen angefragt.

Und natürlich berichte ich auch dir darüber. Doch zuerst möchte ich ausholen und dir schildern wie das Ganze zustande kam.

 

Ich stand mitten in Zürich und hatte Schweissausbrüche. Wo nur war diese Haltestelle Tram Nr. 17. Kinderwagenstossend lief ich (natürlich) in die verkehrte Richtung. Als mein google-Maps-Töggel ebenfalls immerzu in die falsche Richtung lief, bat ich mit meinem berndeutschesten Berndeutsch «Grüessech, chöit dir mir äch säge, wo d Hautsteu Sihlquä isch» um Hilfe.

Mir wurde geholfen, sehr nett. Auch als das Tram vor mir hielt, die Türen sich öffneten und ich bemerkte, dass dieser Monster-Kinderwagen (er ist so ungestüm doof!) nicht durch die Lucke passte, weil Geländer im Wege, da wurde mir auch geholfen. Von zwei lieben Salsa-Damen. Aber die hatten wohl zu viel Salsa im Blut und hoben den Kinderwagen so steil an, dass Ilay nahezu rausflog. Ich schreite. Nichts passierte. Nur Herzrasseln. Und Never-ending-Gedanken, die mich seit dem Mami-sein hin und wieder begleiten «iii, was wäre nur beinahe geschehen!». Huuch.

Im Verlaufe der Fahrt realisierte ich, dass da jeweils dieses Rollstuhlwagen-Zeichen (ja auf welches ich mit meinem Kinderwagen eben auch achten sollte) gäbe. Und ja, die gibts in Bern auch, ich weiss, aber irgendwie war ich dazumal mit den ganzen Hormonen einfach durch und durch verwirrt oder eben einfach wirklich ein kleinwenig ein Landei.

«Dingdong» meine Haltestelle. Das Café Lang (kann ich übrigens überaus empfehlen!) fand ich Ohwunder gleich auf Anhieb, wo ich mich mit Famigros verabredete. «Ja, kein Ding, bring es mit dein Kind.» hiess es und auch ich dachte mir das ist ja super - wegen dem ganzen Stillen und so. Eben endlich angekommen, bestellte ich ein Kafi und Sandwich. Wenn da bloss nicht die Blase drückte. Ok, so sass ich mit Ilay auf dem Schoss im Untergeschoss in dieser bezaubernden wunderschönen Toilettenanlage und war einfach glücklich endlich da zu sein. Auch die Spiegel links und rechts und vor und hinter mir liessen zum verweilen ein. Schnell noch den Kräuter-zwischen-den-Zähnen-Check (das passiert mir noch immer), damit die liebe Frau nicht gleich umfällt vor Schreck und los gings.

Das Treffen war super und ich freue mich nun dir nachfolgend den ersten und hoffentlich nicht letzten Blog-Post im Auftrag von Famigros zu präsentieren. Diesen findest du in etwas kürzerer Form ebenfalls hier auf der Famigros Mama-Kolumne.

 

>>>sponsored post



Zaghaft und scheu, da ist er endlich. Der Winter. Mit Schnee (oder was davon noch übrig ist). Ich freu mich jeweils wie ein kleines Kind über ihn. Aber ehrlich gesagt ist die Winterzeit für mich mit den Kiddos bei jedem nach draussen Gehen ein kleines Unterfangen. Bis alle eingepackt sind mit Jacke, Mütze und Schal, bin ich meist schweissgebadet. Ok, mein Fehler mich vor den Kiddos anzuziehen. Ja, ich lerne niemals aus...

...so versuche ich mit einigen Tricks der Winterzeit mit meinen Kiddos standzuhalten und lasse Einfachheit walten. Und ja, während nun bereits überall die Frühlings- und Sommerkollektionen in den Shops aushängen, werde ich langsam mit dem Winter warm. Hier zeige ich dir, wie du mit simplen, aber chicken Stücken den Winterlook schön und ja relativ zackig aufpeppen kannst.

 

>>> RUCKSACK
Warum muss es immer eine Wickeltasche sein? Der Rucksack von Fjällräven hat es mir besonders angetan. Ein Alltagsklassiker, der so einige Windeln und Feuchttücher mit sich rumtragen lässt. Farbe, Schnitt und Masse passen. 

STYLINGTIPP: Der Rucksack ist unisex. So hat Papi auch was davon.


Gibt’s im SportXX für CHF 129.00 in diversen Farben

 

>>> STRUMPFHOSEN
Ja, auch im Winter darfs ein Kleid sein. Vor allem mit bequemen und robusten Strumpfhosen. Und diese senfgelben Strümpfe haben es nicht nur mit der Farbe auf sich, sondern sind super elastisch und halten, was sie versprechen.

STYLINGTIPP: Ich kaufe die Strumpfhosen jeweils eine Grösse grösser, so verziehts das Muster nicht, zwickt nicht zwischen den Beinen und das Bein wirkt erst noch schlanker.


Gibt’s in grösseren Migros Filialen für CHF 12.90

 

>>> OHRENWÄRMER
Hab sie gesehen und mich gleich verliebt. Die Kuschel-Ohrenwärmer per se. Oh ja, und sie verzausen die Haare nicht, welche bei mir im Winter jeweils super elektrisch sind. Im Gegenteil die Ohrenwärmer wärmen nicht nur die Ohren, sondern lassen sich wie ein Haarreif montieren.

STYLINGTIPP: Und ein tolles Frisürchen – z.B. seitlicher Zopf - wäre damit auch möglich.


Gibt’s in grösseren Migros Filialen für CHF 7.80

 

>>> PFLOTSCHI - EH - WINTERSCHUHE
Ach, ein für mich schwieriges Thema. Schöne Winterschuhe... und dann noch mit Profil! Aber ja, da wurde ich fündig. Die Sorel’s. Pluspunkte: Sie geben warm, sie geben Halt an nahezu jedem steilen Hang und sehen ganz anschaulich aus.

STYLINGTIPP: Falls Sie vorzugsweise Hosen tragen, achten Sie darauf, dass diese beim Bein schmal geschnitten sind, damit Sie diese gut in die Schuhe einstecken können.


Gibt’s im SportXX ab CHF 149.00 Franken in diversen Modellen

 

>>> MASCARA

Eine Mascara, die wohl jedem Schneesturm Stand hält. Und ja Mascaras gibt’s ja wirklich wie Sand am Meer. Aber bei dieser Mascara hat mich besonders das Bürstchen überzeugt. Es verfügt über zwei unterschiedliche Kämme, womit man die einzelnen Wimpern gut püscheln kann.


Von Maybelline und gibt’s in der Migros für CHF 16.90

 

>>> LIPPENSTIFT

Oh ja, rote Lippen im Winter sind ein schöner Hingucker. Und bei mir als „Bleichmaus“ tut ein bisschen Farbe im Gesicht ganz tut. Die Nummer 470 hat nicht nur ein tolles Rot, sondern gibt den Lippen einen pflegenden Kälteschutz.


Von Maybelline und gibt’s in der Migros für CHF 16.90

 

So, und nun wünsche ich auch dir wunderbare Wintertage mit deinen Kiddos. Schnelles und zackiges Bereitmachen von dir und deinen Kiddos, ein gutes Deo, falls doch mal paar Schweissausbrüche ausbrechen, und am besten einen Onepiece-Ski-Dress für die ganze Familie :).

PS: Die wunderbar schön-scheu-verschneiten Berge sind rum um den Oeschinensee. Ein Family-Trip dorthin lohnt sich!  



comments powered by Disqus